Sich um sich

selbst

zu kümmern bedeutet

als erstes zu lernen, wie man

anhält

und nach innen schaut.

-Thich Nhat Hanh-

Klangentspannung im Health-Mentoring beinhaltet wertvolle Settings aus der Peter Hess® Klangpädagogik – Wege entstehen, indem man sie geht, geht man sie begleitet von Klängen, berühren sie dein Innerstes und werden leichter und harmonischer.

Die Klangpädagogik hat ihren Ansatz in der Stärkung deines  Urvertrauens. Es ist die Basis, unser Fundament auf das wir unser Leben aufbauen.

Das, was uns im Leben herausfordert, sind die Übergänge. Schon von Anbeginn unserer Lebenszeit, gehören Übergänge zu unserem Leben, dennoch stellen sie unser Leben hin und wieder auf den Kopf und fordern uns heraus, innezuhalten und hinzuschauen.

Die erste Herausforderung, zur Bewältigung von Übergängen, beginnt mit unserer Geburt. Eine alte Weisheit besagt,

So wie du in die Welt hineingehst, so gehst du durchs Leben.

Weiter geht es dann in die Spielgruppe , das erste mal bei Freuden übernachten, aber auch im späteren Leben gehören Übergänge zu unserem Wachstum hinzu. Der erste Job, neue Wohnung , Familie… die Liste ist endlos lang. Die meisten dieser Übergänge verarbeiten wir problemlos, lernen daraus, wachsen und reifen daran.

Doch es gibt auch Situationen, wo wir nicht so recht weiter kommen, drehen uns im Kreis ohne konkrete Lösung zu finden oder erleben immer wieder das gleiche Déjà-vu.

Die Klangpädagogischen Settings bieten hier eine wunderbare Möglichkeit, mit den Klängen als Unterstützung, auf kreative Weise hinzuschauen.

Die Klänge verbinden dich wieder mit deiner inneren Weisheit und kannst dann aus dem Urvertrauen heraus Lösungen und/ oder neue Wege entdecken.

Sie ermögliche dir, dass dein Unterbewusstsein am Lösungsprozess intensiver beteiligt ist und du auf der Ebene der Emotionen arbeitest.

Das was uns emotional berührt, hat Kraft und setzt Energien frei.

Die Klangpädagogischen Settings sind Lösungsorientiert und schauen was jetzt ist, und was der nächste Schritt sein kann. Das spannenden dabei ist, wie unterschiedlich sich dem Klang zugewendet wird. mal aufmerksam, neugierig, ruhig aber auch abwartend, zurückhaltend und das schönste daran ist, all das darf im Klangraum entstehen und wachsen.

Mit der Klangpädagogik schaffe ich die Grundlage, in der persönliches Wachstum, in jedem Alter, entstehen kann.

Allgemeine Anwendungsbereiche der Klangpädagogik  (©Peter Hess ®Institut)

  • Förderung gesunder Selbstwahrnehmung
  • Förderung von Achtsamkeit und Sensibilität
  • Förderung von Entspannung als Stressprävention und zur Stärkung der Resilienz
  • Erforschen eigener Ressourcen und Förderung von Kompetenzen
  • Förderung von verbaler und nonverbaler Kommunikations- und Ausdrucksfähigkeit
  • Förderung von Selbstvertrauen, Selbstwirksamkeit und Selbstverantwortung
  • Förderung von Konzentration und Ausdauer
  • Förderung von Kreativität und Schaffenskraft
  • Gruppenarbeit und Teambildung
  • Stärkung der Klassengemeinschaft
  • Vibrotaktile Reize schaffen, durch die physischen Schwingungen auf dem Körper
  •  Auditiven Reiz erfahren mit harmonischen Klängen
  • Stress und Ängste abbauen, durch das Gefühl von Geborgenheit und Sicherheit im Klangraum

Weitere Informationen zu den Klang-Resonanz-Methoden

Forschungsprojekte aus dem Peter Hess® Institut

Erfahrungsberichte aus unterschiedlichen Arbeitsfeldern

Infothek Fachverband Klang-Massage-Therapie e. V.